CSU Fraktion im Münchner Stadtrat - Die christlich-soziale und liberale Großstadtpartei

CSU will ein Isarflussbad für München

Flussbäder erfreuen sich großer Beliebtheit. Auch die Münchner entdecken ihre Liebe zu ih­rem Stadtfluss immer mehr und wollen die Aufenthaltsqualität entlang der Isar weiter steigern. Vor die­sem Hintergrund möchte die CSU-Fraktion auch in München wieder ein Flussbad an der Isar ein­richten; vor gut über 100 Jahren gab es ein solches Flussbad ja schon einmal.

2 Kommentare

Copy and paste – CSU dankt SPD für Übernahme ihres Antrags

Die SPD-Fraktion hat heute zwei Anträge gestellt, in denen sie die Schaffung von Radl-Service-Stationen und öffentlich zugängliche Aufpumpmöglichkeiten fordert. Die CSU Fraktion hat letzteres bereits mit Antrag vom 17.09.2014 gefordert.

Kristina Frank

„Ich freue mich, dass unser Kooperationspartner mit uns in dem Ziel einig ist, den Service für Radfahrer in München ausbauen zu wollen. Da können wir natürlich auch über das Kopieren unseres Antrags gerne schmunzeln“, kommentiert amüsiert die In­itiatorin des CSU-Antrags Stadträtin Kristina Frank mit einem Augenzwinkern.

0 Kommentare

CSU initiiert Schwimmsommer 2015: „Seepferdchen“ für alle Kinder bis 10 Jahre

Bereits bei den Haushaltsverhandlungen im Herbst 2014 konnte die CSU Fraktion auf Initiative der Sportpolitiker Stadträtin Kristina Frank und Stadtrat Mario Schmidbauer ein Budget von 500.000 Euro für Schwimmkurse erwirken.

Mit einem Antrag haben die beiden Stadträte nun umfassend aufgeführt, wie sie eine Schwimmoffensive für 2015 starten wollen. Ziel dabei ist es, dass alle Kinder bis 10 Jahre Schwimmfähigkeiten erlernen, um das „Seepferdchen“ zu erreichen. 

0 Kommentare

Barrierefreier Ausbau des S-Bahnhofs Donnersbergerbrücke – Nachjustierung durch Bau eines Aufzuges an der Westseite

150224-SkizzeLange warteten die Fahrgäste darauf, nun endlich wurde der S-Bahnhof Donnersbergerbrücke saniert und barrierefrei ausgebaut. Doch leider haben die Baumaßnahmen einen Schönheitsfehler. Von der westlichen Brückenseite ist der Bahnhof weiterhin nicht barrierefrei erreichbar. Insbesondere für alle Fahrgäste, die mit dem Bus aus nördlicher Richtung ankommen, fehlt ein Aufzug und die Situation ist somit unverändert.

0 Kommentare
Menü schließen