CSU Fraktion im Münchner Stadtrat - Die christlich-soziale und liberale Großstadtpartei

Elektromobilität – weitere Erleichterung für Handwerker beim Umstieg auf E-Fahrzeuge erreicht

Der Kreisverwaltungsausschuss hat heute einen weiteren Baustein zur Steigerung der Attraktivität der Elektromobilität beschlossen.

Erst kürzlich hatte der Stadtrat die Förderung der Gewerbetreibenden beim Umstieg auf Elektrofahrzeuge auf den Weg gebracht. Nun erfolgte, basierend auf einem Antrag der CSU-Stadtratsfraktion, der nächste Schritt. Die Parkgebühren für sogenannte Handwerkerausweise entfallen für Elektrofahrzeuge nahezu vollständig. Lediglich die Verwaltungsgebühren, die auch für jeden Anwohner – Parkausweis erhoben werden, müssen weiterhin entrichtet werden.

Bürgermeister Josef Schmid
Bürgermeister Josef Schmid

„Die Elektromobilität ist DIE Zukunftstechnologie im Bereich des Individualverkehrs. Gerade vor dem Hintergrund der steigenden Luftbelastung in Großstädten gibt es zur Förderung der Elektromobilität keine Alternative. Die Gebührenbefreiung für Handwerker ist dabei ein weiterer wichtiger Baustein. Die CSU München ist weiterhin Taktgeber in Sachen Elektromobilität“, so Bürgermeister Josef Schmid.

Stadtrat Manuel Pretzl
Stadtrat Manuel Pretzl

Die CSU-Fraktion sieht sich in ihrem Kurs der Förderung und des Ausbaues der Elektromobilität bestätigt. „Die Landeshauptstadt setzt hier ein richtiges und wichtiges Zeichen für das Handwerk. Es ist eine Begleitmaßnahme zu unserem Förderprogramm, welches dazu führen soll, den Schadstoffausstoß und den Lärm in der Stadt zu verringern. Und gerade im Wirtschaftsverkehr sehe ich hier viel Potential“, bekräftigt der umwelt – und wirtschaftspolitische Sprecher der CSU-Fraktion, Stadtrat Manuel Pretzl.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen