CSU Fraktion im Münchner Stadtrat - Die christlich-soziale und liberale Großstadtpartei

Statement der Stadträtin Alexandra Gaßmann zum Thema „Geschenk für Neugeborene“

Stadträtin Alexandra Gaßmann: „Am 09.03.2018 wünschte sich die CSU-Stadtratsfraktion stellvertretend für Münchner Familien, dass die Landeshautstadt neuen Münchner Erdenbürger mit einem Willkommenspaket begrüßt. Wir freuen uns sehr, dass heute der Kinder- und Jugendhilfeausschuss diese kleine Aufmerksamkeit für die Familien beschlossen hat! Wir sind davon überzeugt, dass junge Familien sich über unser Angebot sehr freuen werden; gleichzeitig erhalten sie auch wichtige Informationen zu städtischen Angeboten speziell für Familien. Leider hat die SPD den CSU-Antrag aber wohl falsch verstanden: Es ging um ein Willkommensgeschenk für die Münchner Kindl, nicht um ein Wahlkampfgeschenk für die Rathaus-SPD! Andererseits freut es uns, dass die SPD nun auch unsere Anträge pressewirksam feiert.“

Kommentare deaktiviert für Statement der Stadträtin Alexandra Gaßmann zum Thema „Geschenk für Neugeborene“

Vereinbarkeit von Familie und kommunalen Mandat II – Elterngeld

Die Stadtverwaltung wird gebeten, sich über den Bayerischen und Deutschen Städtetag dafür einzusetzen, dass ehrenamtliche Aufwandsentschädigungen für ein kommunales Mandat nicht bei der Auszahlung von Elterngeld angerechnet werden.

Weiterhin wird die Stadtverwaltung gebeten, zu überprüfen, welche Regelungen in eigener Zuständigkeit getroffen werden können, um eine Anrechnung der ehrenamtlichen Aufwandspauschalen beim Elterngeld zu verhindern. Es wird gebeten, u. a. zu überprüfen, ob es rechtlich möglich ist, die Ehrenamtsvergütung während der beruflichen Elternzeit z. B. direkt in eine Versicherung einzubezahlen.

Begründung:

0 Kommentare
Menü schließen