CSU Fraktion im Münchner Stadtrat - Die christlich-soziale und liberale Großstadtpartei

Startschuss für den vierspurigen Ausbau des Föhringer Rings

Föhringer Ring © Kara / Fotolia
Föhringer Ring
© Kara / Fotolia

Der Planungsausschuss stimmte heute der jahrelangen CSU-Forderung nach dem vierspurigen Ausbau des Föhringer Rings zu.

Verkehrsbeobachtungen bestätigen seit Jahren die notorische Überlastung und Störanfälligkeit des Föhringer Rings in beide Richtungen. Zur Rushhour schleicht der Verkehr zäh über die mittlerweile sanierungsbedürftige Herzog-Heinrich-Brücke. Auch die MVG-Busse kommen nur mit Verspätungen durch dieses Nadelöhr. Hinzu kommt eine gesteigerte Unfallhäufigkeit auf der Strecke.  Rund 50.000 Kfz benutzen die Strecke innerhalb von 24 Stunden, zu Spitzenzeiten sind es 4.000 Kfz in der Stunde. Die Prognosen: In 2030 werden es wohl 75.000 Kfz pro Tag bzw. 6.500 Kfz pro Spitzenstunde sein. Im Münchner Nordosten entsteht in den kommenden Jahren ein weiteres großes Siedlungsgebiet, weshalb diese Voraussagen sehr wahrscheinlich zutreffen.

0 Kommentare
Menü schließen