Statement von Stadtrat Richard Quaas zur dauerhaften Förderung des Friedenspreises des Deutschen Films „Die Brücke“

Richard Quaas
Richard Quaas

Statement von Stadtrat Richard Quaas, kulturpolitischer Sprecher der CSU-Fraktion, zur dauerhaften Förderung des Friedenspreises des Deutschen Films „Die Brücke“, TOP 9 öffentlich des Kulturausschusses am 24.11.2016

„Die Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Films ist ein gesellschaftspolitischer Höhepunkt im Münchner Jahreskalender. Der mit dem verstorbenen Regisseur Bernhard Wicki eng verbundene Preis leistet einen unverzichtbaren Beitrag zur Völkerverständigung auf kultureller Ebene. Wir freuen uns, dass der Kulturausschuss dem CSU-Vorschlag gefolgt ist, den Preis dauerhaft zu fördern. Ausgestattet mit jährlich 15.000 Euro hat der Friedenspreis Zukunft“, sagt Stadtrat Richard Quaas, kulturpolitischer Sprecher der CSU-Fraktion.

0 Kommentare

Statement von Stadtrat Richard Quaas, kulturpolitischer Sprecher der CSU-Fraktion, zum Antrag „Stadt fördert künftig den Friedenspreis des Deutschen Films „Die Brücke“!“ vom 14.09.2016

Richard Quaas
Richard Quaas

„In München wird jedes Jahr ein ganz besonderer Filmpreis vergeben: der Friedenspreis des Deutschen Films – Die Brücke. Mit dieser mittlerweile bundesweit bedeutenden Auszeichnung werden Filmschaffende geehrt, die sich mit ihren gesellschaftspolitischen Werken für Menschenrechte und Frieden einsetzen. Die Stadt muss sich finanziell und organisatorisch an diesem – mit dem Wirken des Münchner Regisseurs Bernhard Wicki verbundenen Preis – beteiligen, damit er der Stadtgesellschaft als kultureller Höhepunkt erhalten bleibt. München wird durch die humanitäre Ausrichtung der Preisverleihung wirklich zu einem Ort der Völkerverständigung“, sagt Stadtrat Richard Quaas, kulturpolitischer Sprecher der CSU-Fraktion.

0 Kommentare

Antrag: Stadt fördert künftig den Friedenspreis des Deutschen Films „Die Brücke“!

Stadt fördert künftig den Friedenspreis des Deutschen Films „Die Brücke“!
Stadt fördert künftig den Friedenspreis des Deutschen Films
„Die Brücke“!

 

Der Stadtrat möge beschließen:

1. Die Landeshauptstadt München fördert künftig, ab 2017, den in München vergebenen Friedenspreis des Deutschen Films „Die Brücke“ mit einem festen Betrag.

 
2. Das Kulturreferat wird beauftragt, mit der Stifterin des Preises, Frau Elisabeth Wicki-Endriss, darüber Gespräche zu führen, wie die künftige Beteiligung der Stadt an diesem bedeutenden jährlichen Ereignis aussehen kann und welche feste Fördersumme die Stadt künftig für den Friedenspreis bereitstellen kann.

 
3. Die Landeshauptstadt München trifft mit der Stifterin auch eine Vereinbarung, wie der Preis, auch gegebenenfalls unabhängig von der persönlichen Beteiligung der Stifterin, eine feste Grundlage erhalten kann.

Begründung:

0 Kommentare