Eltern bekommen Geld zurück

CSU und SPD waren sich schnell einig, dass Eltern die Gebühren und das Verpflegungs­geld für den Zeitraum zurück erhal­ten sollen, in dem ihre Kinder während des Streiks der Erzieher nicht betreut werden konnten. Die zuständigen Ausschüsse haben heute in einer gemeinsamen Sitzung grünes Licht für die Gebüh­renerstattung gegeben. Dazu mussten sie eine Änderung der „Kindertageseinrichtungsgebühren­satzung“ vornehmen.

0 Kommentare

CSU erneuert Forderung nach Erstattung der Kitagebühren im aktuellen Streik

Die SPD Stadtratsfraktion hat heute beantragt, Eltern aktuell bestreikter städtischer Kindertageseinrichtungen die Besuchsgebühren und das Verpflegungsgeld zu erstatten.

Hans Podiuk, Fraktionsvorsitzender

Stadtrat Hans Podiuk, Vorsitzender der CSU Fraktion kommentiert: „Der Antrag der SPD trifft ins Schwarze. Die CSU hat bereits am 14.07.2009 beim letzten Streik einen gleichlautenden Antrag gestellt. Damals wurden wir runter gestimmt. Schön, dass die späte Einsicht im Interesse der betroffenen Eltern nun eintritt und wir auch in dieser Frage einen Konsens gefunden haben. Die bisherige Regelung, nach der erst nach fünf aneinander folgenden Streiktagen die Gebühren erstattet werden, ist ungerecht. Die Eltern haben schon genügend Umstände und Sorgen, die Erstattung der Gebühren ist das Mindeste, was man erwarten kann.“

0 Kommentare