Innovative Nachverdichtung in München: Nächste Ausfahrt Wohnzimmer!

Wo es schön ist, wollen viele hin. Grundsätzlich spricht da nichts dagegen, aber was tun, wenn der Raum stark begrenzt ist? Innovative Nachverdichtung könnte dieses Dilemma zumindest abfedern. Die CSU-Stadtratsfraktion schlägt daher vor, zu eruieren, welche Möglichkeiten es gibt, Straßenräume mit Wohnfläche zu überbauen, um eine optimale Ausnutzung des Stadtraums zu gewährleisten.

Kommentare deaktiviert für Innovative Nachverdichtung in München: Nächste Ausfahrt Wohnzimmer!

Statement von Stadtrat Otto Seidl zur Begrünung des Luise-Kiesselbach-Platzes

Otto Seidl
Otto Seidl

Statement von Stadtrat Otto Seidl zur Begrünung des Luise-Kiesselbach-Platzes (Bauausschuss, TOP 2 öffentlicher Teil):

„Die Anwohnerinnen und Anwohner in Sendling mussten jahrelang die Bauarbeiten am Mittleren Ring erdulden. Nun werden sie für ihre Geduld belohnt: die Oberfläche des Tunnels am Luise-Kiesselbach-Platz wird begrünt. Die Stadt pflanzt Bäume und Sträucher und sogar ein Maibaum kann aufgestellt werden. Mit unserem Änderungsantrag stellen wir sicher, dass dem Bürgerwunsch entsprochen wird, nämlich dort kein Provisorium zu planen. Wir brauchen auf dem Platz keine Randbebauung oder Schallschutzmauern, denn der Verkehr fließt jetzt größtenteils unterirdisch. Ich bin mir sicher: Wir bekommen den schönsten Platz Münchens“, so Stadtrat Otto Seidl.

0 Kommentare

CSU wirkt: Staufalle am Trappentreutunnel verhindert

Testphase mit drei Spuren auf dem Mittleren Ring in Richtung Norden kommt mit Fertigstellung der Sanierungsarbeiten des Trappentreutunnels 

Vor gut zwei Jahren im August 2013 hatten der heutige Bürgermeister Josef Schmid und Stadtrat Otto Seidl beantragt, die Ausfahrt des Mittleren Rings aus dem Trappentreutunnel in Richtung Norden dreispurig zu führen. Derzeit wird die dritte Spur im Tunnel als Abfahrt in die Landsberger Straße bzw. als Pannenstreifen genutzt. Ziel des Antrags war es, die bekannte Staufalle zu entschärfen. Nach eingehenden verkehrstechnischen Untersuchun­gen soll dem Antrag nun entsprochen und die dritte Spur geschaffen werden. Der Bauaus­schuss wird am 14. Juli darüber beschließen.

0 Kommentare

Maßnahme gegen Dauerstau am Isarring: Lang geforderte Einfädelspur kommt endlich

Die Vorfreude war groß, als der Richard-Strauss-Tunnel im Mai 2010 endlich eröffnet und für den Verkehr frei gegeben wurde. Der Freude folgte jedoch schnell Ernüchterung. Wie im Vorfeld von vielen Experten befürchtet und angemahnt, erwies sich die Einfädelung von der Ifflandstraße auf den Mittleren Ring als große Staufalle. Seitdem hat man sich mit einem einzigartigen Provisorium beholfen. Die Fahrspuren auf dem Mittleren Ring werden getrennt und mit einer jeweils eigenen Ampelschaltung geführt. Die Situation wurde damit zwar insbesondere für den aus dem Richard-Strauss-Tunnel kommenden Verkehr verbessert, dennoch gehört der Rückstau auf dem Isarring nach wie vor zum täglichen Bild.

0 Kommentare