SPD und CSU wollen einen Marktsonntag zum Stadtgründungsfest

Die Unternehmensinitiative City-Partner München e.V. hat sich mit dem Wunsch an die Stadtpolitik gewandt, dass die Geschäfte in der Münchner Innenstadt im Rahmen des Stadtgründungsfestes am Sonntag, 14. Juni, öffnen dürfen. SPD und CSU im Rathaus plädieren dafür, dass dieser Bitte entsprochen wird. Das bayerische Ladenschlussgesetz sieht vor, dass Geschäfte „aus Anlass von Märkten, Messen oder ähnlichen Veranstaltungen an jährlich höchstens vier Sonn- oder Feiertagen geöffnet sein“ dürfen. In München wird dieses Gesetz ziemlich restriktiv ausgelegt.

0 Kommentare