CSU Fraktion im Münchner Stadtrat - Die christlich-soziale und liberale Großstadtpartei

Tarifvereinfachungen im öffentlichen Personennahverkehr

Die Landeshauptstadt München hat in der heutigen Stadtratsvollversammlung dem Ergebnis der Verhandlungen zur Strukturreform des Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) mit den umfangreiche Tarifvereinfachungen im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zugestimmt.

Eine jahrelang ergebnislos verlaufende Debatte kommt heute endlich zu einem für die Münchnerinnen und Münchner erfolgreichen Abschluss. Unsere Devise bei der Reform ist deutlich: Das Angebot muss so attraktiv sein, dass es sich lohnt, auf das Auto zu verzichten. Die Stadt-Flatrate vereinfacht die Tarifauswahl und der Preis wird vor allem für die Kunden mit mehr Ringen günstiger. Diese neue Flexibilität im Stadtraum ist ein echter Anreiz, öfter vom Auto auf den ÖPNV umzusteigen und die Monatskarte voll auszunutzen. Wir freuen uns, dass neben den Verbundlandkreisen auch der Freistaat zu seiner angekündigten Mobilitätsoffensive steht. Die CSU schiebt beim ÖPNV-Ausbau an, auf Landesebene und im Rathaus“, sagt Stadtrat Manuel Pretzl, Bürgermeister und Fraktionsvorsitzender der CSU-Fraktion.

Menü schließen